Drucken

1+1=1, Ein Workshop zur deutsch-deutschen Wiedervereinigung

Zeit: Samstag, 25. April 2020, 9.00 bis 15.30 Uhr
Ort: Landeszentrale für politische Bildung, Außenstelle Heidelberg (Seminarraum im EG), Plöck 22, 69117 Heidelberg

1949, vier Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, geschah etwas Seltsames. Deutschland wurde gegründet und dann wurde Deutschland gegründet. Am 23. Mai entstand die Bundesrepublik Deutschland im Gebiet der Trizone (besetzt von Großbritannien, USA, Frankreich) und wenige Monate später, am 7. Oktober, die Deutsche Demokratische Republik (DDR) auf dem Gebiet der sowjetischen Besatzungszone. Beide sollten über 40 Jahre bestehen, bis sich 1990 die Deutsche Demokratische Republik auflöste und dem Geltungsbereich der Bundesrepublik beitrat. Dieses Ereignis ist heute als Wiedervereinigung bekannt. Doch wie kam es überhaupt dazu? Was waren die Gründe und welche Unterschiede gab es zwischen den beiden deutschen Staaten? Und wie sieht es heute im wiedervereinigten Deutschland aus? Im Workshop wollen wir diesen und weiteren Fragen nachgehen.