Drucken

Kurzbeschreibung der Workshops


Workshop 1: Die Natur liebt Ordnung
Leitung: Dr. Stefan Zeeh
Themenbereich: Naturwissenschaften
Ort: Lessing-Gymnasium, Josef-Braun-Ufer 15-16, 68165 Mannheim

Bestimmten Regeln zu folgen ist für Pflanzen, Tiere oder Minerale unumgänglich, denn nur so kann das Überleben einer Art oder die Stabilität von Verbindungen gesichert werden. Wir werden mathematische Regeln an den verschiedensten Stellen in der Natur entdecken und verstehen, warum ausgerechnet alle elf Jahre Fichten besonders viele Zapfen produzieren oder warum zu bestimmten Zeiten massenhaft Maikäfern vorkommen. Ordnung herrscht ebenso bei den Mineralen, was wir etwa bei den Edelsteinen bewundern können. Aber was passiert, wenn die Ordnung nicht eingehalten wird? Auch dieser Frage werden wir nachgehen und dabei erstaunliche Dinge finden, die wir aus dem alltäglichen Leben kennen.


Workshop2: Die sprechende Hand: Manus loquens
Leitung: Dr. Andrea Liebers
Themenbereich: Geisteswissenschaften
Ort: Lessing-Gymnasium, Josef-Braun-Ufer 15-16, 68165 Mannheim

In diesem Workshop werden wir uns mit der alten Tradition der „sprechenden Hände“, einer Art Zeichensprache, bei der durch Hand-Gesten komplexe Informationen verschlüsselt werden, beschäftigen. Auch heutzutage begegnen wir den „sprechenden Händen“ in Form von Emojis in Chats und SMS. Wir werden uns mit der Decodierung verschiedener Handgesten beschäftigen, und nachforschen, inwieweit sich deren Bedeutung im Laufe der Jahrhunderte verändert hat. Einen Schwerpunkt unserer Untersuchung wird der „Sachsenspiegel“ bilden, eine teils vergoldete Bilderhandschrift zum bis dahin nur mündlich überlieferten Gewohnheitsrecht, die zwischen 1220 und 1235 entstanden ist.
 Bitte Papierschere, Bleistifte und Buntstifte mitbringen.


Workshop3: Eine Exkursion in die Malerei
Leitung: Daniela Rosenberge
Themenbereich: Kunst
Ort: Kunsthalle Mannheim, Friedrichsplatz 4, 68165 Mannheim

Wie chaotisch wirkt die Farbfleckenmalerei des Informel, gibt es eine Ordnung im Chaos? Wie viel Ordnung erlaubt der Zufall? Kann ich ein geordnetes Stillleben in Unordnung bringen?
All diesen Fragen spüren wir in der Gemäldesammlung nach und erproben unsere Fragestellungen praktisch in eigenen Arbeiten.


Workshop4: In Planung